HomeFußball HerrenAktuellesFUSSBALL: Ralf Dörr wird neuer Trainer beim GSV

FUSSBALL: Ralf Dörr wird neuer Trainer beim GSV

Ralf DörrDer Trainingsauftakt am Montag in Waldtann war vielversprechend. Die Mannschaft und das Trainerteam um den neuen Spielertrainer Ralf Dörr und Co-Trainer Yilmaz Yildiz starteten die Vorbereitung auf die neue Saison. Ralf Dörr wohnt in Oberspeltach und ist 31 Jahre alt. Der GSV Waldtann ist seine erste Trainerstation bei den Aktiven. Kapitän Georg Singer traf sich mit „Rallo“ - wie er auch genannt wird - zu einem ersten Interview nach dem Trainingsauftakt.

Georg Singer:
Hallo Ralf. Schön, dass es geklappt hat und herzlich willkommen in Waldtann. Wie ist Dein bisheriger fußballerischer Werdegang?
Ralf Dörr: Ich habe sämtliche Jugendmannschaften bei der Spvgg. Gründelhardt-Oberspeltach durchlaufen. Mit den Aktiven bin ich erst in die A-Klasse und dann in die Bezirksliga aufgestiegen. Für ein halbes Jahr hab ich die Kickstiefel zwischendurch für den SV Obersontheim geschnürt.

Georg Singer: Was sind Deine bisherigen Stationen als Trainer?

Ralf Dörr: Ich habe sämtliche Jugendmannschaften in Gründelhardt ab der E-Jugend trainiert. Nach der Betreuung der 2. Mannschaft in Gründelhardt war ich zuletzt Trainer der Damenmannschaft beim TSV Ilshofen.

Georg Singer: Was ist das Ziel für die kommende Saison?

Ralf Dörr: Mein Ziel ist es, dass wir uns unter den ersten fünf Mannschaften der Liga platzieren können. Ich bin überzeugt, die Mannschaft kann deutlich mehr als das, was sie in den letzten Jahren gezeigt hat. Auch das Abschneiden der Reserve ist mir wichtig. Eine gute zweite Mannschaft ist ein wichtiger Rückhalt und wichtig für das gesamte Konzept. Gleichzeitig darf bei allen Ambitionen natürlich nicht der Spaß am Fußball verloren gehen. Spaß am Fußball zu vermitteln gehört deshalb definitiv auch zu meinen Zielen für die kommende Saison.

Georg Singer: Wie kann man aus Deiner Sicht diese Ziele erreichen?

Ralf Dörr: Ganz wichtig ist in der B-Klasse, dass man gut in die Saison startet und von Anfang an hochmotiviert ist. Werden am Anfang zu viele Spiele verloren, geht die Motivation und der Ehrgeiz schnell verloren. Wichtig ist also eine harte, fokussierte Vorbereitung, so dass alle zum 26.08.2018 (Rundenstart) topfit sind. Die Mannschaft muss zusammenwachsen. Ich möchte auch die Jugendspieler, in Absprache mit den jeweiligen Jugendtrainern, schon früh und so gut es geht in den aktiven Bereich integrieren. Gleichzeitig müssen die erfahrenen Spieler dranbleiben und die Jüngeren anleiten. Bei allem ist die Disziplin jedes einzelnen Spielers absolut unverzichtbar.

Georg Singer: Bei der WM wird aktuell viel übe Spielsysteme und Flexibilität geredet – wie willst Du spielen lassen?

Ralf Dörr: Hauptsächlich präferiere ich verschieden Variationen eines 4-4-2-Systems. Jenachdem entweder mit zwei klassischen 6ern oder in Raute gespielt. Zu viel verschiedene Systeme verwirren eine Mannschaft, trotzdem muss es Variationsmöglichkeiten geben, um sich auf die Gegner gegebenenfalls einstellen zu können. Ist die spielerische Klasse da, bin ich ein Fan von schönem schnellem Kurzpassspiel. Ist das Grundsystem einmal vorhanden, muss sich jeder Spieler seiner Aufgaben auf seiner Position bewusst sein. Ich möchte aus jedem Spieler das Maximum herausholen. So viele junge Spieler bieten noch einiges an Potential. Um oben mitspielen zu können muss man mit Selbstvertrauen in die Partien gehen. Dieses Selbstvertrauen müssen wir uns in der Vorbereitung und in den ersten Spielen erarbeiten. Dann können wir mit einem geordneten System und Disziplin viel am bisherigen Tabellenplatz ändern.

Georg Singer: Zum Abschluss noch die Frage warum Du dich für den GSV Waldtann als erste Trainerstation bei einer Aktiven Mannschaft entschieden hast?

Ralf Dörr: Als Trainer ist das nun meine erste Stelle im aktiven Bereich. Ich freue mich sehr über das Vertrauen von Matthias Beck und den Verantwortlichen des GSV, dass Sie mir die Möglichkeit geben mich zu beweisen. Von beiden Seiten war das Konzept des Spielertrainers gewünscht, was für mich die perfekte Lösung ist. Als Spielertrainer kann ich, denke ich, die Spieler auch mit meinem inneren Antrieb mitziehen. Die Bedingungen beim GSV sind vielversprechend und ich denke aus der Mannschaft ist einiges rauszuholen. Auf die Chance und das Vertrauen freue ich mich sehr.

Georg Singer: Vielen Dank & viel Erfolg hier in Waldtann.

Der GSV Waldtann möchte sich noch einmal ganz herzlich bei den Trainern Martin Brenner, Martin Seibold und Roland Stegmaier sowie Schiri-Betreuer Helmut Reuter für die hervorragende Zusammenarbeit, die geleistete Arbeit und ihren außerordentlichen Einsatz für unseren Verein im Aktivenbereich in den letzten vier Jahren bedanken.

Unsere Partner

ba_sp_tbm
ba_sp_ziegler
ba_sp_zeller
ba_sp_dollinger
ba_sp_stribik
ba_sp_wolz
ba_sp_aksoy
ba_sp_Strempfer
ba_sp_kressberg
ba_sp_hheinrich
ba_sp_lsk
ba_sp_scheerer
ba_sp_hauk
ba_sp_theater
ba_sp_brekner
ba_sp_sparkasse
ba_sp_neuhaus
ba_sp_11tsports
ba_sp_munzinger
ba_sp_hofmann
ba_sp_hofmannbau
ba_sp_heikom
ba_sp_krieger
ba_sp_adler
ba_sp_schaefer
ba_sp_cetinerdal
ba_sp_hoerner
ba_sp_hohenstein
ba_sp_fineart
ba_sp_lubinski
ba_sp_feuchter
ba_sp_hirsch
ba_sp_bender
ba_sp_foerster
ba_sp_wilhelmfeuchter
ba_sp_konfektione
ba_sp_feudel
ba_sp_schenkundlehr
ba_sp_lang

Werden Sie Sponsor

Werden Sie Sponsor und unterstützen Sie die Vereinsarbeit des GSV. Wir haben verschiedene Sponsoring-Modelle - für jeden das richtige.

Erfahren Sie hier mehr...

Free business joomla templates